Archiv Dezember 2019

Noah – nicht die Arche – aber seine Rettung ♥

Sonntag, 15.Dezember 2019

Ich könnte schwören, dass kaum jemand unter „Zuhause gesucht“ von Noah (Nr. 261) überhaupt Notiz genommen hat. Zu groß, schon älter und vor allem: Positiv auf Leishmaniose getestet! So sah Noah aus, als man ihn fand:

Noah, kurz nachdem man ihm beim ACT aufgenommen hat.

Die Vermutung bestätigte sich schnell: Leishmaniose. Damit waren Noahs Chancen auf ein endgültiges Zuhause verschwindend gering. Zum einen, weil sehr viele Menschen in Unkenntnis dieser Erkrankung die Aufnahme eines solchen Hundes verhement ablehnen und zum anderen zählte Noah aufgrund seiner Größe nicht gerade zu den Schoßhündchen 🙂

Nach geraumer Zeit sah Noah schon besser aus…die Behandlung schlug an

 

Es fanden sich zwar liebe Futterpaten für ihn, die seinen Unterhalt auf Thassos sicherten, aber ein Zuhause…leider nein.

Bis sich am 23. November 2019 meine sehr liebe Ex-Kollegin Hannah bei mir meldete und Genaueres über „Leishmaniose-positive-Hunde“ wisssen wollte. Bereitwillig gab ich Auskunft und auf meine Nachfrage, um welchen Hund es denn geht, kam dieses Foto:

Mit dem Kommentar: „Ich würde ihn gerne haben. Irgendwie habe ich mich in ihn verliebt“.

Auch mein Herz jubilierte. Hatte doch auch ich Noah von Anfang an in mein Herz geschlossen, aber angesichts der Vielzahl unserer eigenen Hunde, Sandys schwerer Leidengeschichte und der damals noch bestehenden Vermittlunsghilfe für die Thassoshunde, war es für uns nicht möglich, Noah selbst zu nehmen.

Aber lange Rede, kurzer Sinn…und auch, weil ich morgen wieder gaaaanz früh aufstehen muss 🙂 …:      Noah hätte es nicht besser treffen können…was lange währt, wird endlich gut. Noah hat sein Zuhause in einer wundervollen Familie mit vielen Hunden (Tiffy, Biene und Zeus – vormals Floris) und Hundeverstand gefunden ♥

Am 6. Dezember trat Noah seine Reise nach Deutschland an. Hannah wäre zwar auch selbst geflogen (Zitat: „Ich bin noch nie geflogen, aber für ihn würde ich alles tun!“), aber es fand sich dann doch ein Flugpate, der Noah mit nach Frankfurt genommen hat. Von dort aus ging es dann im Auto in sein neues Zuhause!

Nach dem Flug im Auto

Skeptischer Blick

 

 

 

 

 

 

 

Die nächsten Bilder sprechen für sich ♥

Er ist angekommen ♥ Der „große Junge“ hat seine große Liebe gefunden und umgekehrt ♥

Danke, Hannah ♥

Sonntag, 15.Dezember 2019 LETZTE NACHRICHTEN Keine Kommentare

Unserem Findelkind geht es gut

Donnerstag, 5.Dezember 2019

Eigentlich wollten wir Spike vor ein paar Tagen besuchen und der Igelmama gleich noch einen Packen Handtücher bringen. Aber leider zerschlug sich das, da unsere Handtuchlieferantin nicht Zuhause war, als wir dort erschienen. Aber wir wissen: Der kleine Igel hat keine Verletzungen und war auch nicht wirklich krank. Er hat nur eine Menge Flöhe und ….Kokzidien.
Aber auf jeden Fall hat eine weitere liebe Seele mit Einmalunterlagen aus der Pflege für die verletzten Igel aushelfen können, in dem sie ein Paket von Norddeutschland an den Niederrhein schickte.
Inzwischen hatte unsere Igelstation schon 25 Igel aufgenommen. Glücklicherweise konnte sie einen Kleinen an eine weitere Igelhilfe abgeben. So sind es aber immer noch 24 Igelkinder.
Ein Tipp von uns: Besuchen Sie doch mal am 6. bis 8. Dezember ab 17 Uhr das Lichterfest in Nettetal – Kaldenkirchen. Da wird auch die Fell & Federn Wildtierhilfe NRW da sein. Das sind die supernetten Menschen, die uns mit dem kleinen Igel weitergeholfen haben. Vielleicht finden Sie da auch noch etwas Nettes für Weihnachten. (Sorry, wir selbst feiern kein Weihnachten)

Donnerstag, 5.Dezember 2019 LETZTE NACHRICHTEN Keine Kommentare