Koshka & Gina

Sonntag, 28.Oktober 2018

Es ist Sonntag und es hat sich so eingebürgert, dass ich sonntags einen neuen Blog schreibe. Heute habe ich aber überhaupt keine Lust dazu. Natürlich sagt Claudia, dann lass‘ es doch. Aber ich denke, ich schreibe kurz, was wichtig war in der letzten Woche. Vielleicht liegt meine Unlust auch daran, dass ich wieder mal vergessen habe, bei der Übergabe zu fotografieren. Welche Übergabe?  Janna/Koshka! Es hat endlich geklappt 🙂  Es waren doch so viele Interessenten, die Koshka haben wollten, aber immer wieder platzte die Übergabe. Nicht bei allen Interessenten erschloss sich uns der tatsächliche Grund, weshalb sie sich doch nicht für Koshka entschieden.  Das ist aber jetzt auch egal. 14 Tage war Koshka „zur Probe“ bei einem einzelnen Herrn. Und dort machte sich Koshka nicht gerade beliebt. Sie stahl die Butterbrote vom Tisch und schleppte wie bei uns Decken und Kissen nach draußen auf den Rasen. Das zerkaute Paar Lederschuhe im Garten lassen wir mal fast unerwähnt…ein zerpflücktes Paket Papiertaschentücher sorgte schon im Oktober für herrliches Schneegestöber im Garten 😀 Aber dank ihrer penetranten Anhänglichkeit schlich sich Koshka dann doch ins Herz ihres neuen Herrchens, welches jetzt bestimmt nicht mehr über Langeweile klagen wird.
Ja, und von dieser Übergabe habe ich keine Fotos. Einfach wieder einmal vergessen!
Dann war da ja noch Gina. Sie stand auch letzte Woche im „Beitrag zum Sonntag“ 🙂 Sie war erst einige Wochen bei ihrer Familie, musste aber abgegeben werden, da sich für ihr Frauchen ein längerer Klinikaufenthalt abzeichnete und ihr Herrchen den Job verlor, da er sich jetzt um seine Frau und seinen dreijährigen Sohn kümmern muss. Aber da gab es sehr schnell ein neues Zuhause für die junge Hündin, so dass bei uns jetzt alles im grünen Bereich liegt und unsere Nerven  für’s nächste geschont werden.

Was gibt es sonst noch?
Wir müssen wieder einmal zwei große Boxen nach Thassos zurückschicken. Nein, so einfach, wie Sie sich das sicher vorstellen, ist das nicht. Die Box ist einen knappen Meter lang und etwa 60 cm breit. Die Länge der Box darf bei DHL 120 cm betragen, aber Breite und Höhe nur jeweils 60 cm. Mit der Höhe der beiden Boxen haben wir kein Problem. Die werden auseinander gebaut und ineinander gesteckt. Aber diese Breite! 60 cm! So breit ist ja schon die Box. Da darf nur noch eine dünne Pappe hinzukommen und das gnädige Auge des Postbediensteten. Am Montag werden wir wissen, ob wir es geschafft haben! Ach so! Sitzen Sie? Der Versand dieser beiden Boxen kostet bei DHL unglaubliche 44,99 €.

Sonntag, 28.Oktober 2018 LETZTE NACHRICHTEN

Leave a Reply

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31