Muffin (kommt am 27.11.), Jenny u.a.

Sonntag, 18.November 2018

Es läuft schon manchmal komisch im Leben! Da geht Claudia in ein Geschäft in Nettetal, um etwas zu kaufen. Da trifft sie einen Mann mit einem Schäferhund-Mix, der sie sehr an Koshka erinnerte. Der Hund natürlich, nicht der Mann! Sie kommen ins Gespräch und Claudia erzählt, dass wir im Moment einen ähnlichen Hund zu vermitteln haben – Koshka vormals Janna. Man tauscht die Visitenkarten aus und tatsächlich meldet sich einige Tage später ein Freund dieses Mannes und fragt nach Koshka. So weit, so gut. Aber dann kommt eine weitere Anfrage bei uns an, in der nach Muffin gefragt wurde. Von wem die Anfrage kam? Von einem Bekannten des neuen Koshka-Besitzers! Eine Kettenreaktion. Und da wurde es dann bei uns hektisch. Ist Muffin schon reisefertig? Wurde sie bereits kastriert? Hat sie alle Impfungen erhalten und wie soll sie jetzt nach Deutschland kommen? Es gibt keine Touristen mehr auf Thassos und die einzige Möglichkeit sahen wir darin, dass Tanja vom ACT ihren jährlichen Besuch in die westeuropäische Heimat durchführt.
Das hätte sie auch gerne gemacht, aber im Moment hat sie massive Probleme mit den Katzen, die der ACT betreut, so dass sie nicht fahren kann. Da meldete sich für uns ganz überraschend der zukünftige Besitzer von Muffin, der sich aktiv in die Suche nach einem Flugpaten einschaltete. Der Erste, den er ansprach, war unsicher und lehnte noch ab. Für uns ganz überraschend fand er aber einen weiteren Griechen, der von Thessaloniki nach Düsseldorf fliegt. Und jetzt soll Muffin am 27. November kommen. Wir können nur staunen. Vielleicht haben wir einfach nur zu wenig Griechen in unserem Bekanntenkreis, obwohl ich da einige nennen könnte 🙂

Koshka

Am Samstag haben wir Jenny besucht. Das ist die Hündin, deren Frauchen im Mai gestorben ist. Jenny geht es gar nicht gut. Sie verweigert seit ca. 14 Tagen das Futter bzw. sie isst kaum etwas, hat Wasserdurchfall  und magert stark ab. Der Tierarzt konnte zur Lösung des Problems bisher nicht beitragen. Bisher gab es nur Ausschlussdiagnosen….ihre Familie weiß zumindest, was es NICHT ist, und ordentlich Breitbandantibiotikum? 🙁  Es soll nun eine Endoskopie gemacht werden. Ob Jenny, die dafür notwendige Vollnarkose in ihrem derzeitigen Zustand übersteht, ist fraglich. Wir haben Kontakt zwischen Jennys und Oskars Familie hergestellt. Oskar ist ja Jennys Sohn und hatte vor einiger Zeit ähnliche Probleme.  Mit ziemlich flauem Bauchgefühl  warten wir jetzt die nächsten Tage und Wochen ab.

Yoko

Jack, den die meisten von Ihnen sicher kennen.

Yodel, jetzt Jimmy, kam im Oktober 2007 mit Mutter Kessy zu uns.

Noch einmal Jack

Sonntag, 18.November 2018 LETZTE NACHRICHTEN

1 Kommentar to Muffin (kommt am 27.11.), Jenny u.a.

  • Dagmar Schubert sagt:

    Alles Gute für Jenny!
    Die Verbindung zu Oskars Familie herzustellen ist bestimmt hilfreich! „Daumenhochsmiley“

  • Leave a Reply

    Dezember 2018
    M D M D F S S
    « Nov    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31