Archiv 7.Juli 2018

Binja und Arwen sind in Deutschland angekommen

Samstag, 7.Juli 2018

Am Donnerstagabend stand wieder eine Fahrt zum Düsseldorfer Flughafen an. Binja und Arwen, auf die ihre Familien schon so lange warteten, waren im Anflug. Eigentlich wollten wir das neue Frauchen für Arwen zum Flughafen mitnehmen, aber dass scheiterte dann aus Platzgründen, da beide Hunde in großen Boxen kamen. Drei Personen und zwei große Boxen sind zu viel für meinen Wagen.
Am Flughafen hatte sich schon Binjas neue Familie versammelt. Ein Vier-Generationen-Empfangskomitee. Und zum allerersten Mal gab es ein Willkommensplakat für das neue Familienmitglied. Das hatte das jüngste Mitglied der Familie, die kleine Ivy, gemalt.
Die arme Ivy musste sehr lange auf ihren Hund warten und wurde immer müder, denn es dauerte dieses Mal unglaublich lange, bis die Boxen an der Gepäckausgabe erschienen. Sogar Tanja auf Thassos war schon unruhig geworden, da wir uns noch nicht gemeldet hatten.
Dann waren die Boxen endlich da und Binja kam sofort freundlich wedelnd aus ihrer Box heraus und war sofort „Everybody’s darling“. Klar – so ein hübscher und dazu sooo freundlicher Hund! Arwen war in ihrer Box noch recht müde und machte keine Anstalten sich die Umgebung durch das Gitter der Box anzusehen.
Wir versprachen noch, den fälligen Nachbesuch in den nächsten 2 – 3 Wochen durchzuführen und verabschiedeten uns dann mit einer leeren und einer halbwegs vollen Box (Arwen) von einer glücklichen Familie.

Nach Mitternacht lieferten wir dann Arwen bei ihrem neuen Frauchen ab. Abliefern war natürlich der falsche Begriff. Wir wollten natürlich auch sehen, wie Arwen ihre neue Umgebung annahm und wie das erste Zusammentreffen vonstatten ging. Arwen, die junge Schönheit, war inzwischen munterer geworden und begrüßte ihre neue Umgebung sehr freundlich und auch recht neugierig. Keine Spur von Angst in der neuen Umgebung.
Auch die Tochter des Hauses und ihr Freund, die noch hinzukamen wurden ohne eine Spur von Unsicherheit begrüßt. Alles top und wir konnten beruhigt nach Hause fahren. Um 1.15 Uhr lagen wir im Bett und mir tat die arme Claudia leid, die um 4.30 Uhr schon wieder aufstehen musste.
Einen besonderen Dank möchte ich noch loswerden. Liebe Nadine, vielen lieben Dank für Deine tatkräftige Hilfe als Flugpatin. 🙂

Samstag, 7.Juli 2018 LETZTE NACHRICHTEN Keine Kommentare
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Besucher

Seiten|Besuche |Besucher

  • 24 Stunden: 0
  • 7 Tage: 0
  • 30 Tage: 0
  • Derzeit Online: 0
garcinia cambogia effets secondaires