Archiv Juli 2018

Harry kommt, Femmy wird kommen und Binja ist da

Sonntag, 29.Juli 2018

Harry

Harry

Harry, der verletzte, kleine Rüde, der aber jetzt wieder total mobil ist, wurde Anfang Juli noch kastriert und wird Dienstagmittag in Düsseldorf mit einem netten Flugpaten ankommen. Nein, Harry hat noch keine neue Familie, die suchen wir noch. Natürlich ist er gechippt, geimpft, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und, wie gesagt, inzwischen auch kastriert. Er ist etwa 15 Monate alt und ein freundlicher, kleiner Kerl.  Im Moment hakt es etwas mit der Vermittlung. Klar, Sommerferien!

Femmy

Femmy

Für Femmy hat sich jemand gemeldet und wir warten noch auf einen Flugpaten, der die kleine Hündin vielleicht schon vor dem 23. August mitbringen kann, denn zu diesem Termin haben wir einen Flugpaten. Jetzt ist Schwesterchen Fairy auf Thassos ganz alleine und wartet auf ihre Chance, eine Familie zu finden.

Binja

In der vergangenen Woche haben wir einen Nachbesuch bei Binja gemacht. Eigentlich hätten wir auch noch nach Hemer fahren müssen, wo Uzi/Chico auf einen Nachbesuch wartet. Aber können Sie verstehen, dass wir bei dieser Hitze kein Verlangen spürten, ins Sauerland zu fahren, um dort Uzi/Chico zu besuchen? Okay, vielleicht mit einem Cabriolet!
Also beließen wir es bei einem Ausflug nach MG-Rheydt. Dort empfing uns eine völlig entspannte Binja. Keine Aufregung, keine Nervosität. Man wurde freundlich beschnuppert und dann verzog sie sich wieder zu ihrem Lieblingsplatz, schloss die Augen und döste vor sich hin. Uns kannte sie ja auch gar nicht, da sie ja von ihrer Familie schon am Flughafen abgeholt wurde. Sie erinnern sich an das kleine Mädchen mit dem Willkommenschild? 🙂

Binja

Ivy mit Binja

…..und nochmal Ivy mit Binja

Binja

Sonntag, 29.Juli 2018 LETZTE NACHRICHTEN Keine Kommentare

Was gibt es Neues?

Sonntag, 22.Juli 2018

Ja, was gibt es Neues? Wir haben drei Hunde auf dem Tierportal „Deine Tierwelt“ eingestellt. Harry, den wir letztes Mal hier vorgestellt haben und die beiden letzten F-Welpen Fairy und Femmy.

Fairy links, Femmy rechts

Harry

Eigentlich wollten wir auch noch Gina bei „Deine Tierwelt“ einstellen, aber dazu fehlt uns noch eine schriftliche Bestätigung von Animal Care Thassos,  dass wir ohne jede Vergütung für den Verein arbeiten und die Schutzgebühr in vollem Umfang und ohne Abzüge an den ACT überwiesen wird.
Diese Bescheinigung möchte „Deine Tierwelt“ von uns haben, damit man uns nicht nachsagen kann, dass wir mit der Vermittlung Geld verdienen. Das Gegenteil ist ja der Fall. Aber die Bescheinigung lässt auf sich warten und so konnten wir Gina noch nicht einstellen.

Gina

Erfreulich aber ist, dass sich für Femmy ein Interessent gemeldet hat. Im Moment haben wir Flugpaten für den 23. August, aber wir hoffen, dass Femmy noch zu einem früheren Termin kommen wird. Also Flugpaten bitte melden. Es kostet Sie ja nichts!
Harry kommt schon fix am 31.Juli und wir wären sehr froh, wenn der kleine Pechvogel bald in sein neues, endgültiges  Zuhause einziehen kann.

Außerdem wurden vom ACT noch Buster und Camille vermittelt, so dass jetzt „nur“ noch 12 Hunde ein Zuhause suchen. Wenn Sie jetzt antworten, aber da stehen doch noch 13 Hunde unter „Zuhause gesucht“, lautet die Erklärung: Femmy bleibt so lange unter dieser Rubrik, bis sie tatsächlich bei ihrem neuen Besitzer lebt.  Aber am Ende des jetzigen Textes steht auch RESERVIERT. 🙂

Sonntag, 22.Juli 2018 LETZTE NACHRICHTEN Keine Kommentare

Der fröhliche Harry sucht sein Zuhause

Montag, 16.Juli 2018

Hallo ihr lieben Zweibeiner,

darf ich mich vorstellen?

Mein Name ist Harry. Ich wurde Anfang des Jahres in Keramoti, gegenüber Thassos (Griechenland) ausgesetzt und nach wenigen Tagen schwer verletzt von netten Menschen zum Tierarzt gebracht, der meine Wunden an den Vorder- und Hinterbeinen nähte. Meine Wunden sind sehr gut verheilt und ich bin in keiner Weise eingeschränkt. Alle Versuche, meine ursprünglichen Besitzer zu finden, waren leider erfolglos.

An dieser Stelle möchten ich nun meine zukünftige Pflegestelle in Deutschland zu Wort kommen lassen:

„Während seiner Genesungsphase hatte Harry in Form eines netten alten Rüden vierbeinige Gesellschaft. Es lenkte ihn davon ab, dass er einen Kragen tragen musste, damit die genähten Wunden abheilen konnten. Für beide Hunde war es eine Bereicherung nicht alleine zu sein. Aber Harry braucht Menschen um sich.
Harry, ca. 15 Monate alt, ist ein quirliger, ganz lieber und immer fröhlicher Rüde. Er verträgt sich mit Hunden und Katzen, geht an der Leine, bei Freilauf bleibt er immer in der Nähe. Er hört auf seinen Namen und ist ausgesprochen liebebedürftig. Er wiegt etwa 12 kg und ist ca. 45 cm hoch.

Er ist selbstverständlich geimpft, gechipt und entwurmt. Kastriert wurde er Anfang Juli.

Am 31. Juli wird Harry nach Deutschland kommen und hofft natürlich darauf endlich ein endgültiges Zuhause zu finden.“

Vielleicht ist Harry ihr zukünftiges neues Familienmitglied?

Bei Interesse dürfen Sie sich gerne bei uns melden. Telefonisch, via E-Mail oder per WhatsApp: KlausFranke@wuestenwolf.de oder 02163-2734 oder 01775006379
Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen 🙂

Montag, 16.Juli 2018 LETZTE NACHRICHTEN 1 Kommentar

291) Harry alias Henry

Montag, 9.Juli 2018

Unser „lachender“ Harry

Juli 2018 – Harry wurde Anfang des Jahres in Keramoti, dem Fährhafen gegenüber von Thassos, ausgesetzt (oder wurde er brutal aus einem Auto geworfen?). Nach wenigen Tagen wurde er von einem lieben Menschen zum Tierarzt gebracht, der die Wunden an Vorder- und Hinterbein nähte.
Der liebenswerte Chaot sollte zuerst in der Nähe seines Heimatdorfes in Nordgriechenland vermittelt werden, aber das klappte nicht. Mit Hilfe eines Flugpaten kam er zu uns und fand hier sehr schnell eine Familie, aber die fühlte sich nach ein paar Tagen überfordert. Oder war ein Familienmitglied mit der Anschaffung des Hundes nicht so recht einverstanden? Wir können es nicht sagen. Auf jeden Fall kam Harry nach ein paar Tagen zurück und wir bemühten uns noch mehr als vorher, die passende Familie für ihn zu finden. Das klappte dann auch und Harry lebt jetzt glücklich in der Eifel in einem Haus mit großem Grundstück. Wir freuen uns schon auf den Nachbesuch. 🙂

Montag, 9.Juli 2018 Hunde 2018 2 Comments

Binja und Arwen sind in Deutschland angekommen

Samstag, 7.Juli 2018

Am Donnerstagabend stand wieder eine Fahrt zum Düsseldorfer Flughafen an. Binja und Arwen, auf die ihre Familien schon so lange warteten, waren im Anflug. Eigentlich wollten wir das neue Frauchen für Arwen zum Flughafen mitnehmen, aber dass scheiterte dann aus Platzgründen, da beide Hunde in großen Boxen kamen. Drei Personen und zwei große Boxen sind zu viel für meinen Wagen.
Am Flughafen hatte sich schon Binjas neue Familie versammelt. Ein Vier-Generationen-Empfangskomitee. Und zum allerersten Mal gab es ein Willkommensplakat für das neue Familienmitglied. Das hatte das jüngste Mitglied der Familie, die kleine Ivy, gemalt.
Die arme Ivy musste sehr lange auf ihren Hund warten und wurde immer müder, denn es dauerte dieses Mal unglaublich lange, bis die Boxen an der Gepäckausgabe erschienen. Sogar Tanja auf Thassos war schon unruhig geworden, da wir uns noch nicht gemeldet hatten.
Dann waren die Boxen endlich da und Binja kam sofort freundlich wedelnd aus ihrer Box heraus und war sofort „Everybody’s darling“. Klar – so ein hübscher und dazu sooo freundlicher Hund! Arwen war in ihrer Box noch recht müde und machte keine Anstalten sich die Umgebung durch das Gitter der Box anzusehen.
Wir versprachen noch, den fälligen Nachbesuch in den nächsten 2 – 3 Wochen durchzuführen und verabschiedeten uns dann mit einer leeren und einer halbwegs vollen Box (Arwen) von einer glücklichen Familie.

Nach Mitternacht lieferten wir dann Arwen bei ihrem neuen Frauchen ab. Abliefern war natürlich der falsche Begriff. Wir wollten natürlich auch sehen, wie Arwen ihre neue Umgebung annahm und wie das erste Zusammentreffen vonstatten ging. Arwen, die junge Schönheit, war inzwischen munterer geworden und begrüßte ihre neue Umgebung sehr freundlich und auch recht neugierig. Keine Spur von Angst in der neuen Umgebung.
Auch die Tochter des Hauses und ihr Freund, die noch hinzukamen wurden ohne eine Spur von Unsicherheit begrüßt. Alles top und wir konnten beruhigt nach Hause fahren. Um 1.15 Uhr lagen wir im Bett und mir tat die arme Claudia leid, die um 4.30 Uhr schon wieder aufstehen musste.
Einen besonderen Dank möchte ich noch loswerden. Liebe Nadine, vielen lieben Dank für Deine tatkräftige Hilfe als Flugpatin. 🙂

Samstag, 7.Juli 2018 LETZTE NACHRICHTEN 2 Comments